Als Bob Marley + The Jackson 5 ein Publikum in Ekstase versetzten

11. Mai 2021

Vor 40 Jahren ist Bob Marley im Alter von nur 36 Jahren verstorben. Einst gab die Reggae-Legende ein fesselndes Konzert mit Michael Jackson und seinen Brüdern in Kingston, Jamaica.

Als Boby Marley und The Wailers das mit Verspätung gestartete Konzert um 4 Uhr morgens beendeten, war das tanzende Publikum nicht zu stoppen. Das grandiose Konzert fand am 8. März 1975 in der rund 6000 Zuschauer fassenden National Arena statt.

Die Jacksons flogen Anfang 1975 mit ihren Eltern und ihrem Sicherheitschef Bill Bray nach Jamaica um bei einem ursprünglich für Mitte Februar angekündigten Mega-Konzert im Vorprogramm von Bob Marley and The Wailers aufzutreten. (Eventuell waren auch die Jackson-Schwestern beim Ausflug dabei.)

Die Jackson 5 begeisterten die Menge am 8.  März 1975 mit einer energiegeladenen Show, nachdem ein Komödiant den Konzertabend in Kingston eröffnet hatte. Die Jackson Five spielten beinahe eineinhalb Stunden, danach setzten The Wailers und Bob Marley das Konzert bis um 4 Uhr morgens fort. Als die Musik längst verklungen war, tanzte das Publikum weiter, als würden sie nie damit aufhören wollen.

BobMarley.com berichtet hier vom Konzert:

The King Of Pop Holds Court In Kingston

Fotos von den Jacksons Jamaica hier in einem Artikel:

When Bob Marley Met Michael Jackson

In der The Jacksons Variety TV-Show, sang Michael Jackson zwei Jahre später ein Bob Marley-Cover: „I Shot The Sheriff!“ (ab Minute 01:40)





Bob Marleys Live-Version aus dem Jahr 1975 von „No Woman, No Cry“, eroberte die Welt in Windeseile:









Rest in Peace, Bob Marley.

Quelle: jackson.ch, largeup.com, bobmarley.com, div.