Als der Sultan seinem Volk ein MJ-Konzert schenkte

9. September 2020

Die „South China Morning Post“ erinnert an die zweiwöchige Geburtstagfeier vom Sultan von Brunei im Sommer 1996. Anlässlich seines 50. Geburtstages hatte dieser den King of Pop für ein exklusives Konzert gebucht.

Rund 60 000 Besucher hatten das Vergnügen, Michael Jackson live zu erleben. Und das kostenlos. Den Sultan vom kleinen Land in Südostasien soll das Konzert angeblich 17 Millionen US-Dollar gekostet haben.  Die Konzert-Arena, der Jerudong Park, wurde extra für die Geburtstag-Feier gebaut.

Der King of Pop hatte für den 16. Juli 1996 eine einzigartige Show aufgegleist. Diese war mehrheitlich an die Dangerous-Tour angelehnt und präsentierte zwei neue Songs von seinem aktuellen Album HIStory: „You Are Not Alone“ und „Earth Song.“

(Ende Jahr kehrte Michael Jackson mit seiner neuen „HIStory World Tour“ Show erneut in den Jerudong Park in Brunei zurück.)

Einige sehenswerte Szenen vom Konzert am 16. Juli 1996 in Brunei:

… das Acapella-Ende vom „Earth Song“ gab es nach dem Auftritt bei den „World Music Awards“ nun in Brunei leider zum letzten Mal zu hören.

Bei I Just Can`t Stop Loving You spielt eder Bandleiter Brad Buxer einige Takte zu lang, was Michael entsprechend kommentiert…

Das Konzert begann wie bereits während der Dangerous-Tour mit „Jam“:

Der Artikel von der „South China Morning Post“ hier:

When Michael Jackson was paid US$17 million to perform at the Sultan of Brunei’s 50 birthday party – and Prince Charles was even there

Quelle: jackson.ch, scmp.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.