Meeting mit Quincy Jones am Jazz Festival Montreux, Juni 2012

Dana Borri

Viele von euch haben bestimmt mitbekommen, dass seit dem 29 Juni in Montreux das alljährliche Jazzfestival im vollem Gange ist.

 

Zum 10. Montreux Jazz Voice Competition konnten sich junge Jazz Sänger/innen bewerben. Aus 27 Ländern wurden schliesslich zehn Sängerinnen und ein Sänger ins Halbfinal gewählt, in dem sie am 2. und 3. Juli vor einer fachkundigen Jury ihr Können unter Beweis stellten. Jeder der Bewerber durfte zwei Songs zum Besten geben. Präsident der Jury war dieses Jahr Quincy Jones. Da wir geduldig schon Stunden vor Beginn der Veranstaltung da waren, hatten wir das Glück, Plätze ganz vorne, direkt hinter Quincy ergattern zu können. Schon vor dem Vorsingen der Künstler durften wir uns über ein kurzes Treffen mit Quincy freuen. Sein Assistent / Manager war sehr freundlich und zuvorkommend zu uns, was uns natürlich sehr freute.

Nach der Competition brauchten wir nochmals etwas Geduld bis Quincy raus kam. Es waren sogar Quincy Jones Fans extra aus Texas nach Montreux eingereist.

Quincy konnte sich nun ohne Zeitdruck um unsere Autogramme kümmern und hat auch geduldig für Fotos hingehalten.

Der 79-jährige Quincy Jones machte auf uns nicht gerade den Eindruck, dass er besonders fit ist. Er hatte Mühe mit laufen und Mühe mit hören. Vor einem Jahr war er noch weitaus besser auf den Beinen, als er gemeinsam mit dem Gründer vom Jazz Festival Montreux, Claude Nobs, bei den Feierlichkeiten anlässlich des Independence Day in der Amerikanischen Residenz in Bern zu Gast war. Olivia hatte bereits damals das Glück, ihn zu treffen.
Wir hoffen also, dass uns Quincy Jones noch eine Weile erhalten bleibt. Aber totzdem war er sehr geduldig und freundlich zu uns.

Es war ein besonderes Erlebnis einer Musiklegende zu begegnen, der Michael so viel zu verdanken hat.

 

Hier einige Fotos von Dana und Olivia mit Quincy Jones und Ihren Autgorammen: Gallery – Meeting mit Quincy Jones