Black or White: Die 1. Single!

24. November 2021

Vor 30 Jahren kündigte eine brandneue Single das Erscheinen des langersehnten neuen Michael Jackson Albums an. Manche Kritiker dachten, der King of Pop habe ohne Quincy Jones seine Erfolge hinter sich. Doch dann kam am 11. November 1991… Black or White!

  

Der mit Bill Bottrell entstandene Anti-Rassismus-Song gilt als eine der meistgespielten und meistverkauften Michael Jackson Single und war bald in über 20 Ländern auf dem ersten Platz, inklusive der USA, England, Australien, Frankreich, Spanien, Österreich und in der Schweiz. In den USA blieb Black or White für stolze sieben Wochen an der Chartspitze.

Bis heute wird Black or White weltweit rauf und runter gespielt. Um wen es sich beim Rapper „LTB“ handelt, darüber hat sich schon manch einer den Kopf zerbrochen. (Steht so im Dangerous-Booklet.) Eigentlich hatte bereits eine Pressemitteilung, die den Promo-Tonträgern beilag, verraten, dass es sich beim mysteriösen Rapper um den Co-Produzenten des Stückes handelt. Bill Bottrell  – der zuvor noch nie gerappt hatte – war selbst überrascht, dass seine Stimme auf dem Song blieb, obwohl namhafte Hip Hop Künstler wie Heavy D und LL Cool J bei Michael im Studio waren.

Auch die US-Version der CD-Single machte kein Geheimnis um den Black or White Rapper. Auf der CD selbst ist zu lesen: „Written and Composed by Michael Jackson / Rap Lyrics Written and Performed by Bill Bottrell.“ Von ihm wird auch das eingängige Gitarrenriff über den gesamten Song hinweg gespielt und nicht von Slash, wie manche denken. Der Guns n‘ Roses Gitarrist steuerte lediglich das Intro bei.

Das spektakuläre von John Landis gedrehte Video wurde am 14. November 1991 erstmals auf den Sendern MTV, BET, VH1 und Fox gezeigt und schlug sofort weltweit Wellen. Die Tanzszenen am Ende des Songs sorgten für eine Kontroverse, da sich noch in der selben Nacht besorgte Eltern bei den Fernsestationen beschwerten, sie hätten mit ihren Kindern die Zerstörungsszenen gesehen und wie sich MJ in den Schritt fasst. In der Folge wurde der Clip nur noch in gekürzter Form gezeigt und Michael Jackson sah sich zu einer Entschuldigung genötigt.

Der Journalist Ethan Alter erinnert sich in folgendem Artikel an die Premierenacht, in der er als The Simpsons-Fan den Clip unbedingt ansehen wollte, da Bart einen Gastauftritt hat: How Michael Jackson’s crotch-grabbing ‚Black or White‘ dance routine shocked TV audiences in 1991

  

Auf den später veröffentlichten Versionen des Clips, wurde auf den zerschlagenen Scheiben nachträglich rassistische Sprüche und „KKK“ für den Ku Klux Clan hinzugefügt. Jedoch wäre dieser Kunstgriff nicht nötig gewesen. Denn wogegen sich die Wut Michael Jacksons richtet, ist auch ohne derartige Verweise eindeutig und wird durch den „Black Panther“ unterstrichen, in den sich MJ verwandelt. (Die „Black Panthers“ waren ein Teil der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung. Deren Gründung geht auf das Jahr 1966 in Kalifornien zurück.)

In einem Interview mit MTV im Jahr 1999, erklärte Michael:

„Ich sagte mir, ich möchte eine Tanznummer machen, in der ich meine Frustration über Ungerechtigkeit, Vorurteile, Rassismus und Bigotterie zum Ausdruck bringen kann. Während des Tanzes habe ich mich einfach aufgeregt und losgelassen, und das ist, was passiert ist. Ich glaube, die Leute waren damals besorgt über den gewalttätigen Inhalt des Stücks, aber es ist einfach anzuschauen. Es ist schlicht.“

Zum 25-Jahre-Jubiläum von Black or White wurde die originale unbearbeitete Version des 11-minütigen Clips auf dem offiziellen YouTube Kanal veröffentlicht.

1992 wurde Michael Jackson mit einem Lifetime Archievement Award von Billboard ausgezeichnet, da Black or White die weltweit bestverkaufte Single war:


Weitere Collector-Beiträge hier in der Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.