• Teaser

  • John Branca möchte Sony/ATV komplett aufkaufen

    29. Oktober 2015

    „Wir beabsichtigen, das Unternehmen zu kaufen“, sagte John Branca, einer der beiden Nachlassverwalter von Michael Jacksons Nachlass. „Forbes“ hat neuste Infos zu Sony/ATV zusammengetragen.

    Das Wirtschaftsmagazin Forbes publizierte am Mittwoch einen sehr interessanten Artikel zu den „Kauf- oder Verkaufsabsichten“  von Sony hinsichtlich dem Songrechtsunternehmen Sony/ATV:

    For Michael Jackson And Sony/ATV, A Billion-Dollar Thriller Looms (Seite 1 von 2)

    Je nach Zukunftaussichten im Songrechtsmarkt, könnte sich der Wert respektive Preis von Sony/ATV Music Publishing etwas senken, mutmasst Forbes. Das MJ Estate könnte in Betracht ihrer hohen Verdienste durchaus eine Finanzierung ausarbeiten, um die andere Hälfte im Besitz von Sony zu übernehmen. Der Kauf könne möglicherweise auch mit einem Partner stattfinden, so Forbes weiter.

    Wertmindern könnte auch der Umstand sein, dass die Rechte der meisten Beatles-Songs bald an den Nachlass von Lennon und an Paul McCartney zurückgehen werden. Gemäss US-Gesetz gehen Songrechte, die an einen Verleger abgetreten wurden, 35 Jahre später wieder an die Urheber zurück. Songs mit Verträgen, die vor 1972 abgeschlossen wurden, erst 56 Jahre später. (Somit würden einige der über 250 Beatles Songs im Besitz von Sony/ATV im Katalog bleiben) Die Beatles Songs sind in der Zwischenzeit aber nur ein kleiner Bestandesteil von Sony/ATV. Das Unternehmen besitzt auch die Rechte an Songs von  jüngeren Musikern wie Taylor Swift oder Eminem. Fast täglich kommen weitere Songs hinzu.

    Potenzielle Bieter für Sony/ATV, könnten gemäss Forbes den Verkauf  im Jahr 2011 von der Warner Music Group als Referenz nehmen. Deren Wert wurde auf ungefähr 3 Milliarden festgelegt. Etwa zweidrittel vom Wert bezog sich auf deren Verlagsabteilung.

    Von den Sony/ATV-„Kauf- oder Verkaufsabsichten“ hatte jackson.ch hier kurz berichtet und den Artikel von Rolling Stones verlinkt, die als Erste von den Absichten Sonys berichteten.

    Übrigens: Sony/ATV besitzt auch die Rechte an einigen wenigen Lieder, die Michael Jackson interpretiert hat. Aber nur von solchen, die er nicht selbst komponiert hat. Michael Jacksons Eigenkompositionen sind seit dem Off The Wall Album (1979) im Besitz von Mijac Music. Der Songrechtskatalog war von Anfang an zu 100 Prozent im Besitz von Michael Jackson. Die Administration von Mijac Music ging jedoch im Sommer 2012 von Warner/Chappell Music Publishing an Sony/ATV Music Publishing

    Quelle: jackson.ch, forbes.com

     

     

    Ein Kommentar zu “John Branca möchte Sony/ATV komplett aufkaufen

    1. Angelika

      Ich sehe Michael lächeln.

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.