• Teaser

  • Pläne für ein „Neverland“-Museum

    21. November 2017

    Die Nachlassverwaltung registriert in der Absicht ein Museum zu eröffnen eine Marke.

    Die von Michael Jackson hinterlassene Merchandisingfirma „Triumph International“ hat Dokumente eingereicht, um den Namen „Neverland Ranch“ für mehrere Unterhaltungsziele zu nutzen. Darunter das „führen eines Museums und Führungen durch das Museum“ sowie „nicht herunterladbare Musikdarbietungen, Musikvideos, Filmausschnitte, Fotografien und andere Multimediamaterialien mit Musik und / oder visuellen Darstellungen von Michael Jackson.“

    Sehr wahrscheinlich wird das Museum aber nicht innerhalb der tatsächlichen ehemaligen Neverland Ranch errichtet werden. Das MJ Estate hatte klar kommuniziert, dass ihnen die Hände gebunden seien. (Das jetzt mit „Sycamore Valley“ Ranch betitelte Anwesen stand ursprünglich für 100 Millionen auf dem Markt und wird derzeit für 67 Millionen US-Dollar angeboten.)

    Quellen, die der Nachlassverwaltung nahe stehen, sagten gegenüber „The Blast“, dass mehrere Lokalitäten zur Diskussion stehen. Darunter das Anwesen der Jacksons in Encino, wo Michael bis zur Bad-Tour lebte.

    Quelle: jackson.ch, montrosepress.com

    2 Kommentare zu “Pläne für ein „Neverland“-Museum

    1. Susanne E.

      Ich find ein Museum eine tolle Idee, aber dass Neverland (nichtmal ein Teil!) verloren ist, macht mich traurig.

    2. Birgit Richter

      eine gute idee, wie so viele ! wie findet ihr den neuen ausschnitt aus dem ebeny shoot 2007 ? auf you tube ?! ich kann mich gar nicht satt sehen daran 🙂 aber die doku dazu wurde ja leider nicht freigegeben ! um so schöner der neue ausschnitt !!!!!!!

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.