• Teaser

  • Spike Lee spricht mit Ebony

    10. August 2012

    „Es ist der 31. August, der 25. Jahrestag von Bad“, sagt Spike Lee in einem neuen Interview mit Ebony. „Ich kann nicht über das Material im Film sprechen, aber hier ist das Tolle. Seit es in Verbindung mit Sony Records und der Michael Jackson Nachlassverwaltung läuft, habe ich vollen Zugriff auf die Michael Jackson Archive. Wir haben Material darin, das die Leute niemals zuvor sahen. Niemals. Niemals! Und die Weltpremiere ist am Venice Film Festival am 31. August.“

    Angesprochen auf seine Zusammenarbeiten mit Michael Jackson und Prince, wie er diese vergleichen würde, erwiedert Spike Lee: „Beide sind ruhig. Aber das Video für Prince, er war nicht in ‚Money Don’t Matter Tonight‘. Wir sprachen ein paar Mal am Telefon [für den Girl 6 Soundtrack]. Ich hatte viel mehr Kontakt mit Michael als wir die zwei Version von dem Single Song ‚They Don’t Really Care About Us‘ machten: Den einen, den wir in New York drehten und den anderen, den wir in Brasilien drehten.”
    In einem früheren Interview berichtete Spike Lee, wie er Michael persönlich traf, um das History Album vor dessen Veröffentlichung zu hören. Michael habe ihm gesagt, er solle sich einen Song auswählen, zu dem er gerne einen Clip drehen würde. Spikee Lee wählte Stranger in Moscow, was Michael dann wie wir wissen doch nicht so wollte.

    Quelle: jackson.ch, ebony.com