• Teaser

  • Katherine Jackson bei guter Gesundheit

    19. Juli 2012

    Im gestern in den News erwähnten Brief von Janet Jackson und vier ihrer Geschwister, war auch zu lesen, die 82-jährige Katherine Jackson habe kürzlich einen kleinen Schlaganfall erlitten. Ihr Anwalt dementierte dies. Auch Paris Jackson schrieb auf Twitter: „Ich möchte gleich jetzt klarstellen, dass das, was über meine Grossmutter gesagt wurde, ein Gerücht ist und nichts passiert ist, es geht ihr ganz gut.“

    Die fünf Jackson Geschwister wiederholen in dem Schreiben Vorwürfe, die einzelne Familienmitglieder bereits in der Vergangenheit angesprochen haben, drohen neuerdings aber mit legalen Schritten. Den aktuellen Anwälten von Katherine Jackson werfen sie vor, genauso wie die Nachlassverwalter, ihre Mutter zu manipulieren und nicht in ihren Interessen zu handeln. Einer ihrer Anwälte, Perry Sanders, dementiert den Vorwurf, er würde im Interesse des MJ Estate und nicht in dem von Katherine Jackson handeln: “Jeder der mich kennt, weiss meine einzige Loyalität in dieser Angelegenheit gilt Mrs. Jackson und die öffentlichen Berichte über meinen Erfolg für sie sprechen für sich selbst.“ Sanders nennt als Beispiele, erfolgreich die USD 14 Millionen abbezahlt zu haben, die ein ziviler Gerichtsentscheid einer südkoreanischen Gesellschaft gut sprach, und betont, das MJ Estate überzeugt zu haben, das Familienheim Hayvenhurst nicht zu verkaufen und ausserdem die finanzielle Unterstützung für ihre Familie fast verzehnfacht zu haben.

    Quelle: jackson.ch, cnn.com