• Teaser

  • Kenny Ortega über den Titel „This Is It“

    19. Oktober 2017

    Kenny Ortega hat verraten, wieso die geplanten Konzerte in London mit „This Is It“ betitelt wurden und sagt über Michaels Anliegen: „Er wollte sicherstellen, dass es wirklich wichtige Momente geben würde.“

    In einem Interview mit „Good Morning Birtain“ sprach Showproduzent und Choreograph Kenny Ortega über die Vorbereitungen für die This is It Konzerte von 2009. „It was really driven by Michael“, beteuert er.

    „Schon ganz am frühen Start, als Michael mich anrief, sagte er zu mir, ‚Kenny, this is it‘. Er sagte ‚this is it‘ derart oft, dass ich auf ihn zurückkam und sagte ‚Wieso nennen wir die Tour nicht This Is It?'“

    Obwohl für Michael anscheinend klar war, dass es das dann wirklich gewesen sein soll (er danach keine weiteren Konzerte geben würde), habe er ihn überzeugt, die Konzerte wirklich geben zu wollen:

    „Aber er gab mir Gründe, und er wollte wirklich eine Tour machen damit seine Kinder eine Möglichkeit erhalten um ihn in Aktion zu sehen, und damit sie sehen, wie er dasjenige macht, was er sein Leben lang liebte.“

    Kenny Ortega fuhr damit fort zu erklären, dass Michael die Tour auch wegen seinen „loyalen“ Fans machen wollte und um die Bühne als „Plattform zu nutzen um die Welt an die Verletzlichkeit des Planeten zu erinnern.“

    Michael habe der Tour eine Bedeutung geben wollen, so Kenny Ortega. „Er wollte sicherstellen, dass es wirklich wichtige Momente geben würde, an die sich die Gäste erinnern sollten wenn sie gingen, damit sie Verantwortung übernehmen, um ihren Teil dazu beizutragen damit wir unsere Welt auch noch in Zukunft erkennen.“

    An die Moral, die Michael vermittelt hat, erinnerte sich auch seine Paris Jackson anlässlich des 59. Geburtstages ihres Vaters:

    Quelle: jackson.ch, digitalspy.com, Instagram.com