News

Nach den Verwirrungen um den Verbleib von Katherine Jackson, bestätigte nun Los Angeles County Sheriff Steve Whitmore gegenüber ABC News, Katherine sei bei Familienmitgliedern in Sicherheit. Paris Jackson zeigt sich jedoch weiterhin empört, da sie nach wie vor nicht mit ihrer Grossmutter sprechen konnte. Über ihren Twitter Account teilte sie mit: „8 Tage und es werden immer mehr. Etwas stimmt hier überhaupt nicht, das ist überhaupt nicht nach ihr… Ich möchte direkt mit meiner Grossmutter reden!!“

Die Wiedersprüche scheinen kein Ende zu nehmen. Zudem haben sich in Calabasas vor dem Zuhause von Michael Jacksons Kindern Prince, Paris und Blanket unschöne Szenen abgespielt. Sandra Ribera, Katherines Anwältin, liess in einem Statement verlauten, dass Mitglieder der Jackson Familie mit Michaels Kindern eine Auseinandersetzung hatten, kurz darauf traf die Polizei ein. Los Angeles County Sheriff Steve Whitmore bestätigte: „Unsere Beamten haben ermittelt, dass ein kleines Handgemenge zwischen zwei Jackson Familienmitgliedern vorgefallen ist.“ Ribera teilte weiter mit, die Kinder seien daraufhin an einen sicheren Ort gebracht worden.

Ob der Brief der Jackson Geschwister an den Estate einen Einfluss auf die aktuellen Vorkomnisse hat, ist unklar. In einer solchen Situation sollten jedoch die Kinder im Vordergrund stehen, und nicht die Interessen der Erwachsenen. Wir hoffen, bald etwas mehr Klarheit über die Umstände zu erhalten.

Quelle: jackson.ch, abcnews.go.com, newsday.com, radaronline.com, Twitter

In Hinblick des angekündigten DJ-Auftritts in Zürich und einem The Roots Konzert am Gurten Festival, möchten wir auf ein tolles Interview von Questlove in einer Michael Jackson Sendung von BBC hinweisen. Questlove analysiert den Song “Shake Your Body” und Michaels Bedeutung für die afroamerikanische Community. Bezüglich kritischen Stimmen, Michael habe sich nach Thriller von seinen afrikanischen Wurzeln abgewendet, widerspricht Questlove: „Leute, die ihn für das, was er zu dem Zeitpuntk war, kritisierten, waren Leute, die nicht wirklich auf ihn schauten.“ Er betont etwa Michaels Verwandlung in einen schwarzen Panther im Black or White Video (in Anspielung auf die afroamerikanische Black Panther Bürgerrechtsbewegung).

Questlove ist selbst ein begabter Schlagzeuger, Produzent und Komponist, und wurde aufgrund seiner musikalischen Vielseitigkeit sogar schon mit Quincy Jones verglichen. Neben seiner Hip Hop Band The Roots, Jazz-Projekten und Produktionen (hier unser Review vom Al Green Album “Lay It Down” mit Questlove als Producer), ist er auch als DJ tätig. Als solcher ist er diesen Samstag im Stall 6 in Zürich zu Gast, direkt nach dem The Roots-Auftritt am Gurten.

Quelle: jackson.ch, BBC, div.

Am Montag sprach der MJ Estate Co-Nachlassverwalter John Branca und der Estate-Anwalt Howard Weitzman in Piers Morgan Tonight Show auf CNN. Branca erzählt, wie er Michael im Jahr 1980 kennen lernte und berichtet über einige Business-Zusammenarbeiten. Wie etwa der Kauf des berühmten ATV „Beatles“ Kataloges für USD 47.5 Millionen im Jahr 1985. Branca und Weitzman sprachen auch über aktuelle Projekte, was Michael hinter sich liess und über einiges mehr. Spannend auch, gemäss Branca haben Jackie Jackson und Michaels Neffe Taj als Berater/Gutachter mit dem MJ Estate zu tun. Am Ende der Sendung geht es um die Cirque du Soleil Show. Der 1. Teil auf Youtube, und hier der 2. Teil.

Quelle: jackson.ch, youtube.com, cnn

Wie wir bereits hier berichtet hatten, wird Paul Anka am 9. April das Album “Duets” veröffentlichen, auf dem auch eine neue Version von This Is It enthalten sein wird. Auf Amazon ist bereits eine kurze Vorschau des Songs vorhanden.

Quelle: jackson.ch, amazon.co.uk

Diese Woche hat Pitchfork.tv ein animiertes Video vorgestellt, in dem Freddie Gibbs auf humorvolle Art über Michael Jacksons letzten Besuch in Gary berichtet. „Ich glaubte nicht, dass er hierher kommen würde, aber er tat es. Es schien, als sei Jesus zurück gekommen…“  Nachfolgend das zum schmunzeln anregende Video. » weiter lesen

Zwischen dem 5. Februar und 10. März 2013 gastieren die Jacksons für sechs Konzerte in Deutschland. Tickets sind bereits ab heute bei ticketmaster.de erhältlich. » weiter lesen

Am kommenden Samstag ab 14:30 Uhr steigt die zweite „Party für Gross und Klein“! Der Nachmittag wird mit neu erschienenen Konzertausschnitten auf Leinwand eröffnet. Anschliessend kann gemeinsam der ikonische Beat It Tanz einstudiert werden. Zwei tolle Quizzes mit super Michael Jackson Preisen runden das Programm ausserdem ab, als wäre die abschliessende Party mit lauter originalen MJ Songs nicht genug!

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen aller Altersgruppen. Der Eintritt beträgt 5 Franken. Kinder unter 10 Jahren erhalten in Begleitung eines Erwachsenen gratis Einlass. Es lohnt sich von Anfang an dabei zu sein!
Der Marquee Club liegt in der Nähe vom Hauptbahnhof an der Weinbergstrasse 68, direkt bei der Tram-Haltestelle Sonneggstrasse.

Zwecks Anreise kann auf SBB.ch als Ziel Zürich, Sonneggstrasse eingeben werden.

Weitere Infos: Michael Jackson Party für Gross & Klein

Am 4.10. haben wir berichtet, dass Conrad Murray einen Antrag gestellt und gehofft hat, die verbleibende Zeit seiner Haftstrafe zu Hause als Hausarrest abzusitzen. Das Los Angeles County Sheriff Department hat diesen Antrag nun jedoch abgelehnt, wie Murrays Anwältin verkündete. » weiter lesen

26. September 2012

BAD 25 Charts Einstiege

Das Album “Bad” ist in der Schweizer Hitparade auf dem 13. Platz eingestiegen und verbringt somit die 54. Woche in der Hitparade, seit das Album Mitte 1987 veröffentlicht wurde. Ein respektabler Einstieg – sind doch gleichzeitig Alben von angesagten Musikern wie P!nk, The Killers oder Nelly Furtado erschienen.

Deutschland würdigt das Jubiläumsrelease von Bad mit dem 4. Platz. Und “Michael Jackson Live At Wembley“ landet hier auf dem 54. Rang. In Frankreich erreicht das Album den 5. Platz. Und in England steigt Bad auf Platz 6 ein, während “Number Ones” den 87. Platz belegt. Bad ist in England somit die 121. Woche in den UK Charts. Die DVD “Michael Jackson Live At Wembley” landet zudem auf dem 1. Platz der UK Video Charts.
In den US Billboard 200 steigt das Album als “Bad” auf dem 23. Platz, und als “Bad 25” auf dem 46. Platz ein.

Quelle: jackson.ch, hitparade.ch, officialcharts.com, music.yahoo.com, chartsinfrance.net, musikmarkt.de

5. September 2012

HISTORY Tour in 3D

Nach der Londoner Filmpremiere von BAD 25 standen John Branca und Spike Lee den Fans Rede und Antwort. Branca gab unter anderem Auskunft über zukünftige Pläne des Estate: „Eine Sache die wir wirklich gerne irgendwann veröffentlichen würden, wäre die ‘History Tour‘. Die Tour wurde in Deutschland in HD gefilmt. Wir möchten das Material am Ende in 3D umwandeln. Aber es wird einige Zeit dauern.“ Zu der Frage ob Neverland eines Tages für die Fans als eine Art Graceland geöffnet werde, musste Branca enttäuschen. Da Neverland in einem geschützten Gebiet liege, sei es leider nicht erlaubt, dies für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Estate wird aber weiter für Optionen suchen, die ein Neverland Erlebnis ersetzen sollen.