News

23. November 2012

Update: Goodie der Woche

„Dangerous“ in einer knackigen Performance im neuen Goodie der Woche.

Chris Tucker sprach in der Rickey Smiley Morning Show über seine Freundschaft mit Michael Jackson und was den King of Pop zum lachen brachte. Amüsant auch die Stelle, in der Chris Tucker von einem Shoppingausflug in Las Vegas berichtet. » weiter lesen

Michael Jacksons drei Kinder waren bei der Lancierung eines Energy Drinks, zusammen mit ihrer Tante La Toya. Michaels Tochter Paris wurde unter anderem gefragt, an welchem Projekt sie im Moment arbeite. Sie sagte, » weiter lesen

Am 5. Oktober öffnet in London, Westfield Stratford City, die “The Collection of Tompkins and Bush: Michael Jackson Wardrobe” Ausstellung. Es ist die einzige Station in England von einer weltweiten Ausstellungsserie von den berühmten Outfits des King of Pops.

Da die legendären, von Bush und Tompkins entworfenen Kostüme bald versteigert werden, nimmt das Unverständnis in der Fan Szene hinsichtlich dieser Auktion zu. Wer ebenfalls findet, dass Michael Jacksons Kleidungsstücke nicht an einzelne Sammler verkauft werden sollten, kann hier online eine Petition unterschreiben: “The Michael Jackson Estate: Stop letting MJ’s clothes etc. to be sold! Open a Museum!

9. September 2012

Goodie der Woche

Am 16. Juli 1988 traf Michael Prinz Charles und Prinzessin Diana in London. Das ungeschnittene Video bietet den Fans die Chance, den King of Pop rückwirkend an dieses ehrenvolle Treffen mit dem königlichen Paar zu begleiten. » weiter lesen

Paris Jackson hat auf Twitter ein Foto von ihrer neuen “Michael Jackson Wand” gepostet, für dessen Gestaltung sie drei Stunden gebraucht habe.

Quelle: jackson.ch, twitter.com

Im Goodie der Woche unsere Vorstellung einer deutschen Biografie: Michael Jackson – das Phänomen. Der Autor, Jochen Ebmeier, hatte das Meisterwerk ursprünglich im Jahr 1999 als Buch veröffentlicht und stellt es nun online zur Verfügung!

Der Text ist von Claudia, womit wir sie offiziell im Jackson.ch Team begrüssen. Sie ist seit diesem Monat im Jackson.ch News-Team dabei, das nun aus Claudia, Patricia und Ueli besteht. Patricia musste aus beruflichen und privaten Gründen etwas kürzer treten, wird aber weiterhin für juristische und geschäftliche News zuständig sein.

Wir verlinkten diese Woche den hingebungsvollen und spannenden Artikel von Joseph Vogel zu Gone Too Soon.

Im Goodie der Woche haben wir nun zwei Gone Too Soon Auftritte zusammen getragen. Darunter auch Michaels Performance an der Clinton Gala 1993. Bevor Michael den Song (komplett) live sang, hielt er eine bewegende Ansprache in der er das Publikum an Ryan White erinnerte. „Ryan ist gegangen und genauso wie Jeder, der einen Freund wegen AIDS verloren hat, vermisse ich ihn zutiefst und ständig. Er ist gegangen, aber ich möchte, dass sein Leben eine Bedeutung über seinen Tod hinweg hat“, schloss Michael bevor er sein Talent als Balladensänger ein erneutes Mal unter Beweis stellte.

Ryan White, ein Bluter, wurde durch eine Bluttransfusion mit dem Aids Virus angesteckt. Als er 11 Jahre alt war, diagnostizierten Ärzte das Virus. In den 80er Jahren waren die unbegründeten Ängste und Vorurteile gegenüber Aids noch stark verbreitet. Er wurde von seinen Klassenkameraden und der lokalen Kirche ausgestossen, schikaniert und die Anwohner von der Route, an der er Zeitungen austrug, kündigten ihr Abonnement. Schliesslich wurde Ryan White von der Schule ausgeschlossen. Die Medien hörten davon und begannen über ihn zu berichten – unfreiwillig wurde Ryan White so zu einem Sprachrohr von Aids, der die Öffentlichkeit auf die Krankheit aufmerksam machte. Auch Michael Jackson hörte von dem Schicksal von Ryan White und kontaktierte die Familie, die im Bundesstaat Indiana lebte (in dem auch er aufgewachsen war) damit diese ihn kennen lernen durfte. Es entwickelte sich eine enge Freundschaft. Ryan White, seine Schwester und Mutter wurden mehrmals nach Neverland eingeladen, wo die Familie ihre Sorgen und Ryan sein Schicksal für eine Weile vergessen konnten. Zum letzten Geburtstag, den Ryan White erleben durfte, schenkte ihm Michael sein Traumauto, einen roten Mustang Cabrio. Am 8. April 1990 starb Ryan. Michael veröffentlichte später den Clip „Gone Too Soon“ mit Bildern von Ryans kurzem Leben. (Clip Version 1 / Version 2)

In einem CBS News Interview berichtet Ryan Whites Mutter über ihre Erinnerungen an Michael Jackson und an ihren Sohn. Sie zeigt einige private Fotos von Ryan und Michael.

Quelle: jackson.ch, theatlantic.com, wikipedia.org

Bestell-Möglichkeiten und die Mitteilung von Sony Music Switzerland zum Ende November erscheinenden Album findest du hier: Michael Jackson – Immortal. Und hier ein weiterer Clip auf Youtube von der gleichnamigen Cirque du Soleil Show-Premiere. (Auf dem roten Teppich, Interviews und kurze Show-Eindrücke.)

Chris Brown und Schauspieler und Komiker Tracy Morgan ehrten den King of Pop an den diesjähjrigen Billboard Music Awards.  » weiter lesen