• Teaser

  • William Orbit über das neue Queen Album & Michael

    13. November 2014

    In dieser Woche wurde das Queen Forever Album veröffentlicht, darauf auch der Song `There Must Be More To Life Than This` mit Michael. Passend zur Veröffentlichung gab William Orbit, Mitproduzent des Albums, ein Interview über die Entstehung der CD, sowie die Zusammenarbeit von Freddy Mercury und Michael Jackson. 

    Ursprünglich hätten es drei Songs sein können, von denen es Demoversionen gibt, die für die Produktion in Frage gekommen sind. `There Must Be More To Life Than This`, der zu einem späteren Zeitpunkt als solo-Song auf Mercurys erstem Soloalbum erschien. `State of Shock` von dem ebenfalls eine Demoversion verfügbar ist. Der Song wurde schlussendlich in der Version mit Mick Jagger auf dem Jacksons Album `Victory` veröffentlicht. Und der dritte Titel mit Mercury, `Victory`, ist bislang nicht im Internet aufgetaucht. Die Zusammenarbeit zu allen Songs hat im kalifornischen Enico im Jahr 1983 stattgefunden. Auf das Queen Forever Album hat es schlussendlich nur `There Must Be More To Life Than This` geschafft. Klick hier und dann ab 8:48 kannst du dir den von William Orbit produzierten Song anhören.

    Auf die Frage, was die grössten Probleme waren, das Duett von Freddie und Michael fertig zu stellen, antwortete Orbit: „Es war alles so rudimentär. Es war hauptsächlich Freddie der die Pianotasten drückte. Musikstudios in diesen Tagen hatten keine Abgrenzungen. Also haute Freddie in die Pianotasten und fügte anschliessend wunderschöne Melodien hinzu. Er muss furchtbar viel Zeit damit verbracht haben. Ich denke, Michael Jackson kam ins Studio, nahm einen Take auf, und du hörst Freddie rufen `der Übergang hier` oder `repetiere den Refrain`. Offensichtlich war Jacksons Beteiligung knapp und dadurch technisch eine Herausforderung in der Produktion für die Aufnahmen.“

    Es wurde teilweise bemängelt, dass das Material mit Michael etwas zu Kurz gekommen sei. Orbit hat Erklärungen dazu: „Wir hatten nicht so viele Optionen wie die Leute vielleicht denken. `Wieso hast du das oder diesen Teil nicht?` und ich sage es nicht gerne, aber vielleicht hatten wir es einfach nicht.“

    Bilde dir selber eine Meinung und diskutiere im Kommentarfeld, was du darüber denkst. Die neue Queen CD kannst du direkt via CeDe.ch oder Amazon.de beziehen. Hier noch das ganze Interview zum nachlesen.

    Quellen: jackson.ch, digitalspy.co.uk

    Ein Kommentar zu “William Orbit über das neue Queen Album & Michael

    1. G. Erhart

      Ich finde auch, dass Micheal in dieser Version zu kurz kommt. Ich bin keine Spezialistin, aber ich finde die Demoversion, auf der nur Michael singt, voll in Ordnung. Diese werde ich mir auch weiterhin anhören.

    Die Kommentar-Funktion ist geschlossen.