News

Am 4. Prozesstag sagten unter anderem die Rettungssanitäter, die am 25. Juni in Michaels Villa fuhren, aus.

Zuerst sagte Bob Johnson aus, der Hersteller des Puls-Oximeters, den Dr. Murray nachdem Alberto Alvarez den Notruf gewählt hatte, an Michaels Finger heftete. Johnson bestätigt, dass dies der falsche Apparat sei, um MJ zu überwachen. Der Puls-Oximeter hat keinen Alarm und ist mehr für den Gebrauch für z.B. Hausärzte gedacht, die damit den ungefähren Puls bzw. Herzschlag eines Patienten einschätzen können. » weiter lesen

Der dänische Künstler, Diet Wiegman, versteht es, Weggeworfenes wieder zu verwerten und wunderbare Skulpturen zu kreieren, die dann im richtigen Licht und durch den entstandenen Schatten ihre vollendete Form annehmen. In diesem Video kannst du sehen wie sich der Schatten der Skulptur in etwas Unerwartetes verwandelt.

Quelle: jackson.ch, youtube.com

26. Februar 2013

Goodie Update

Erlebt im neuem Goodie der Woche einen 19 Jahre jungen Michael im Interview.

 

13. November 2012

Bad 25 auf DVD

Spike Lee hat auf seinem Twitter Account verkündet, dass die BAD 25 Dokumentation ab Februar 2013 auf Blu-ray und DVD erhältlich sein wird.

Quelle: jackson.ch, twitter.com

Thrill The World! Am Samstag, 27. Oktober, wurde zum siebten Mal in Folge rund um den Erdball zu Michael Jacksons Thriller getanzt. Thrill The World hält den Weltrekord der meisten Menschen, die gleichzeitig zu Thriller tanzten: 22`596 Personen wurden im Jahr 2009 in 33 Ländern registriert. Hinzu kommt ein humanitäres Engagement. Total 250 000 US Dollar wurden bereits an den jeweiligen Events gesammelt und für über 500 gemeinnützige Zwecke gespendet wurden. » weiter lesen

Wie der Estate von Michael Jackson mitteilt, wird die Spike Lee Dokumentation „Bad 25“ während einer Woche in den Kinos in Los Angeles und New York gezeigt. » weiter lesen

Eine ungenannte Quelle, die Dr. Conrad Murray nahe stehe, will wissen, dass Murray im Gefängnis an einem Buch schreibe, in dem er über seine Anstellung und die Gespräche mit Michael Jackson und seinen Kindern berichten möchte. Das Interesse von Verlegern für das Projekt sei bisher aber gering.

Quelle: jackson.ch, thehollywoodgossip.com

Zwischen AEG Live, dem damaligen Konzertveranstalter der in 2009 geplanten This Is It Tour, und der Versicherung Lloyds aus London, welche die Konzerte versicherten, ist noch immer eine Klage über $ 17.5 Millionen offen. Gemäss unseren Berichten vom Januar 2012, weigerte sich Lloyds, dem Veranstalter den zuvor erwähnten Betrag auszubezahlen, da sie von AEG Live nie die aufgeforderten Schlüsselinformationen über Michael Jacksons Gesundheitszustand erhielten. Seitens der AGE Live, mit Randy Phillips als Präsident, hiess es immer, Michael sei bei guter Gesundheit gewesen. » weiter lesen

Maximilian Schell, der schweiz-österreichische Schauspieler, Oscarpreisträger, Regisseur und Produzent, hat im Jahr 1993 den “Hollywood Reporter” dafür bezahlt, damit sein offener Brief an Michael in einer Ausgabe vom November gedruckt wird.

Auch wenn dies schon einige Zeit zurück ist, möchten wir den Artikel gerne mit denjenigen teilen, die ihn noch nicht kennen. Denn im Jahr 1993, indem Michael eine schwere Zeit durchlebte, und die Medien alles erdenklich Schlechte über ihn verbreiteten, war dieser offene Brief ein kleiner Lichtblick in all den negativ Schlagzeilen, und zeigt ein Mitgefühl wie es mancher Fan auch empfunden hat.

Klicke hier um das Originaldokument in Englisch zu lesen. Untenstehend die deutsche Übersetzung:

„An: Michael Jackson (Irgendwo auf diesem Planeten) Lieber Michael, Ich bin zutiefst beschämt, wegen der Presse, wegen der Medien, wegen der Welt. Ich kenne dich nicht. Wir haben uns nur einmal an einem dieser Award-Dinner (“Entertainer of the Decade“) getroffen. Wir schüttelten uns die Hände. Du warst nett und freundlich. Ich denke nicht, dass du weisst wer ich war, wie solltest du auch? Unsere Welten sind zu weit auseinander (ich bin mehr klassisch orientiert) aber ich sah in deine Augen, sie waren liebenswürdig. Du bist ein grossartiger Künstler und ich bewundere dich. Meine kleine Tochter (sie ist 9 ein halb) liebt dich sehr! Sie will dich sogar heiraten! („Aber er ruft mich nie an!“) Sie imitiert dich andauernd, und das ganz gut. Wir alle lieben dich. Ich hätte gerne, dass sie mehr Mozart hört, aber sie liebt dich! Und ich respektiere ihren Geschmack! Das du diese Lawine an Dreck überstehst der dir angeworfen wird, ich bewundere dich ungemein. Danke dir, für das was du bist. Gott schütze dich. Maximilian Schell – PS: „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“ (Der Kleine Prinz)“

Quellen: jackson.ch, www.lettersofnote.com

Beyoncé veröffentlichte am 25. Juni auf ihrer offiziellen Webseite eine Nachricht an Michael.

“Du konntest seine Seele hören”, schreibt Beyoncé über “Who’s Loving You.” Ihr erster Produzent wollte, dass sie sich die Live-Performance des Songs Stunden lang ansah. “Michael lehrte mich, dass du manchmal das technische vergessen musst, vergessen was du vorhast.“ Und Beyoncé weiss genau: “Michael Jackson veränderte mich und half mir den Künstler zu werden, der ich bin – Danke Michael.”

Quelle: jackson.ch, beyonce.com